facebook google plus instagram

WIE GEHTS WEITER?

Jetzt heißt es: Erfahrungen vertiefen.

Und zwar so: Übe immer weiter, mehrmals wöchentlich besuche die Offenen Stunden. Probiere auch mal die frühen Wake Up Stunden. Bis du merkst: Dein Geist wird ruhiger. Deine eigenen guten Erfahrungen bringen dich dazu weiterhin dran zu bleiben, täglich zu praktizieren. Du machst mehr und mehr positive Erfahrungen mit deinem täglichen Üben. Das ist der Punkt, an dem sich deine Praxis verändert.

Du bist nun bereit weiter an dir selbst zu arbeiten. Deine Gefühle wahrzunehmen und anzunehmen. Du hast verstanden, dass du Herr*in deines eigenen Schicksals bist. Durch deine regelmäßigen Yogaübungen, die ohne Ausnahme Spuren in deinem Nervensystem hinterlassen, wirst du nach und nach deine alten Denk- und Handlungsmuster durchbrechen. Du erhältst Zugang zu deiner unbewußte Welt von Erinnerungen, Gewohnheiten, Einstellungen, Konzepten und Alltagsautomatismen.

Schwierigkeiten mit denen du im Alltag konfrontiert bist wirst du mit verändertem Blickwinkel gegenübertreten. Dabei höchstwahrscheinlich feststellen, dass nicht die Fakten selbst unsere Wirklichkeit bestimmen, sondern unsere Sichtweise und das was wir aus den Fakten machen. Anstatt Schwierigkeiten als etwas Frustrierendes und Negatives anzusehen, nimmst du sie zukünftig als spannende Herausforderung an. Du wirst nun Hindernisse im Alltag nicht mehr als Probleme betrachten, sondern als deine Chancen zum weiteren Wachstum.

Es gilt weiterhin Durchhaltevermögen zu beweisen – Yoga ist Konzentration und Disziplin

Die neuen positiven Kanäle in deinem Geist die andere an dir nun feststellen, sind in wissenschaftlichen Studien bewiesen. Sie basieren auf einem neurobiologischen Prozess, der in deinem Nervensystem stattfindet. Bedingt durch die regelmäßige Meditation, die regelmäßigen Yogaübungen und einer sattwigen Ernährung, welche zusammen diese positiven Veränderung vorantreiben, kann das im Prinzip jede(r) auch an sich selbst beobachten und bestätigen. All dies bietet dir Yoga – und noch viel mehr – also bleib dran!

„Wenn wir dem Leben so begegnen, wie es ist und nicht, wie es unserer Meinung nach sein sollte, wenn wir unsere Bedürfnisse aufgeben, unsere Erfahrungen ständig zu kontrollieren und zu interpretieren, dann fangen wir an, uns dem Leben auf vollkommen neue Weise zu öffnen.“

Zitat, Adyashanti, In Gnade fallen, (2011)

Finde deinen Lehrer

Es ist sehr wertvoll, einen Yogalehrer oder eine Yogalehrerin zu haben, an die du dich wenden kannst, um in deiner Yogapraxis individuelle Unterstützung zu bekommen. Wer das ist, entscheidest du alleine. Kann er oder sie einen Raum schaffen, in dem du dich wohl und sicher fühlst? Magst du die Person?

Möchtest du Asanas üben, die auf deine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind? Für deine sensiblen Knie, die Bandscheibe in der Lendenwirbelsäule, die dich schon seit Jahren ärgert, deinen empfindlichen Nacken und deine Rückenmuskeln, die ein bisschen mehr Kraft vertragen könnten? Möchtest du in tiefe Meditation eintauchen? Möchtest du bestimmte Eigenschaften in dir stärker werden lassen?

Du kannst mit Ralf oder Jara eine Eins zu Eins Privatstunde vereinbaren. Yoga hat dir soviel mehr zu bieten, lass es uns einfach versuchen.

Ruf uns an unter 0201 / 520 659 80 oder sende eine E-Mail an info@greenspirit-yoga.de.



Impressum | Datenschutz | © 2019 Greenspirit Yoga